Produktsuche

Gesamtkatalog

DIRECT-TO-DISC-LP´s (DIREKTSCHNITTE)

Gefundene Artikel: 91

Anzeige Produkte 1 bis 10

ACCENTUS MUSIC RECORDING ACC 40482 ----- DELUXE-DIREKTSCHNITT 45RPM-3-LP/RECORD-BOX ----- 180GRAM AUDIOPHILE VINYL PRESSINGS ----- (OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

BAMBERGER SYMPHONIKER - CONDUCTOR: JAKUB HRUSA ----- BEDRICH SMETANA - MA VLAST (MEIN VATERLAND) ----- PURE ANALOGE DIREKTSCHNITT-45RPM-CLASSIC-3-LP/RECORD IN EINER WERTIGEN HARTKARTON-BOX ----- 180GRAM HIGH QUALITY PURE ANALOGUE PRESSING MADE BY ACCENTUS MUSIK RECORDING IN GERMANY 2019 ----- ORIGINAL PURE ANALOGE 45RPM-DIREKTSCHITT CLASSIC-3-LP/RECORD-BOX ----- DELUXE PACKAGING INCLUDES 24-PAGE BOOKLET ----- EIN " MONUMENTALER HÖRGENUSS " FüR KLASSIK-LIEBHABER ----- 180GRAM HIGH QUALITY PRESSING - MADE IN GERMANY ----- LIMITED EDITION - WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0307 von 1111 ----- OUT OF PRINT ----- ( ..... OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! / ..... AUDIOPHILE ANALOGUE MUSIC ON VINYL RECORDINGS - MADE IN NETHERLANDS 2019 / ..... ANALOGE 3-LP/RECORD-BOX-REISSUE MADE IN 2019 BY MUSIC ON VINYL RECORD 2019 IN NETHERLANDS / ..... ORIGINAL AUFNAHMEN 1980 BEI NETHERLANDS OPERA COMPANY IN ROTTERDAM-NETHERLAND / ..... ORIGINAL RECORDING BY NETHERLANDS OPERA COMPANY IN ROTTERDAM-NETHERLAND / ..... REMASTERED FROM THE ORIGINAL ANALOGUE MASTERTAPES ON 180GRAM VINYL / ..... 180 GRAM HIGH QUALITY PRESSING IN NETHERLAND / ..... LIMITED EDITION(MAXIMAL 1000 COPIES WORLDWIDE) ..... OUT OF PRINT ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN, ANALOGEN & AUDIOPHILEN LP/RECORD-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL, WELL TENDED, ANALOGUE & AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ..... DIESE WERTVOLLE CLASSIC-3-LP/RECORD-BOX IST NOCH ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED!! ...... VERY-HARD-TO-FIND-WORLDWIDE IN THIS - FACTORY SEALED - QUALITY !! ..... )

Weitere Details: ************************************************************************************************** Má vlast (Vinyl, 12", 45 RPM, Limited Edition, Numbered) album cover Smetana*, Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša ‎– Má vlast Label: Accentus Music ‎– ACC40482 Format: 3 × Vinyl, 12", 45 RPM, Limited Edition, Numbered Country: Germany Released: 07 Aug 2020 Genre: Classical Style: Romantic Tracklist A Vyšehrad 15:48 B Vltava 12:36 C Šárka 10:15 D Z Českých Luhů A Hájů 13:10 E Tábor 13:15 F Blaník 15:32 Credits Engineer [Vinyl Cutting] – Sidney Claire Meyer* Producer – Rainer Maillard Notes AA - Pure Analog Recording 3 LPs 180g Vinyl 45 RPM Recorded direct-to-disc at Konzerthalle Bamberg, Joseph-Keilberth-Saal July 25/26, 2019 A production of Accentus Music This recording is released exclusively on vinyl Edition of 1111 hand numbered copies. Barcode and Other Identifiers Barcode: 4260234832327 *************************************************************************************************akuHrusa dirigiert die Bamberger Symphoniker. Aufgezeichnet im Direktschnittverfahren in der Konzerthalle Bamberg, Joseph-Keilberth-Saal 25./26. Juli 2019 Müsste man diese Veröffentlichung mit einem Wort beschreiben, so wäre „monumental“ wohl das einzig angebrachte. Bedrich Smetanas Meisterwerk „Mein Vaterland“, gespielt von einem der besten Orchester Europas, geleitet von Star-Dirigent Jakob Hrusa und im Direktschnitt-Verfahren aufgenommen so entstand diese 3LP-Box, die eine völlig einzigartige Hörerfahrung bietet. Bedrich Smetana (1824-1884) gilt neben Antonin Dvorak als der bedeutendste tschechische Komponist. Mit seinem Zyklus „Mein Vaterland“ ist er in die Musikgeschichte eingegangen. Das umfangreiche Werk besteht aus sechs symphonischen Dichtungen, denen auf dieser Veröffentlichung je eine LP-Seite zusteht. Am berühmtesten ist zweifellos die zweite Dichtung „Die Moldau“, deren Thema zu den großen Ohrwürmern der Orchestermusik zählt. Smetanas Intention, mythische, geschichtliche und naturbezogene Bilder entstehen zu lassen, wird diese mehr als außergewöhnliche Aufnahme voll gerecht. Wer bei geschlossenen Augen diese Platten hört, wird förmlich mitgerissen von dem lebhaften Orchesterklang. Die Spannung, die die Bamberger Symphoniker hier erzeugen, geht mit Sicherheit auch auf die besondere Aufnahmesituation zurück. Beim Direct-To-Disc-Verfahren wird das Signal der Mikrophone (in diesem Fall nur vier Stück, doch sie bilden den Klang des Orchesters in aller Tiefe ab) direkt auf die Lackplatte geschnitten ohne Möglichkeit, im Nachhinein noch etwas zu verändern. Dank dieser wahrhaftig „direkten“ Aufnahme bei 45rpm entsteht eine atemberaubende Tonqualität, die dem Konzerterlebnis so nahekommt, wie es nur irgend möglich ist. Toningenieur Rainer Maillard von den „Emil Berliner Studios“ hat hervorragende Arbeit geleistet: vom ersten Harfenklang bis zum heroischen Schluss hat man das Gefühl, in der ersten Reihe zu sitzen und einen ganz besonderen Konzertabend mitzuerleben. Jede feine Nuance des Klangs wird genau abgebildet und doch verschmilzt alles zu einem vollen, runden und strahlenden Klangkörper. Selbstverständlich kommt diese akustische Offenbarung auf hochwertigem 180g-Vinyl und ist mit einem üppigen Booklet ausgestattet. Genießer klassischer Musik sollten nicht lange zögern, denn die Box ist handsigniert und auf 1111 Stück limitiert. Diese Aufnahme wird ausschließlich auf Vinyl veröffentlicht. *********************************************************************************************** Bedrich Smetana: Ma Vlast (Mein Vaterland); (180g / direct-to-disc Recording / 45rpm / Limited Edition); Bamberger Symphoniker, Jakub Hrusa; 3 LPS Accentus, Vinyl-Direktschnitt-Aufnahme 07/2019, Veröffentlichung 04/09/2020 (80') - Rezension von Remy Franck Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Jakub Hrusa haben die Bamberger Symphoniker Smetanas Zyklus Ma Vlast (Mein Vaterland) im Direct-to-Disc-Verfahren auf Vinyl aufgenommen, einer Technik, bei der die Schallplatte direkt als Aufzeichnungsmedium dient. Nur vier Mikrofone wurden verwendet, und ihr Signal wurde über ein analoges Mischpult direkt an den Schneidstichel gesendet. Dieser modulierte in Echtzeit mit 45 Umdrehungen pro Minute die Rille in das Original. Die 45 rpm-LPs, die Accentus nun veröffentlicht, sind direkte Kopien der analogen Originale, von denen 1111 Exemplare als limitierte und nummerierte internationale Edition erhältlich sind. Die unglaubliche Klangtreue konnten wir auf unserem THORENS-Plattenspieler verifizieren. Die Aufnahmen haben eine phänomenale Klangfülle, Präsenz und Ausgewogenheit sowie vor allem eine große klangliche Wärme. Sie sind der 2016 bei Tudor erschienenen Surround-Aufnahme deutlich überlegen, nicht zuletzt weil die Dynamik erheblich ausgeglichener ist. Was die Interpretation anbelangt, ist kein großer Unterschied zu der Tudor-Aufnahme festzustellen. Die Zeiten der einzelnen Tondichtungen sind auch nur unwesentlich verschieden. Auf das opulent, breit und feierlich zelebrierte Vysherad folgt eine flüssig gespielte Moldau, in der sich Hrusa hütet, auf die Gefühlstube zu drücken, wenngleich hier etwas mehr Empfindsamkeit festzustellen ist als in der Tudor-Einspielung. Auch ist die Transparenz des Orchesterklangs wesentlich höher. Das klangliche Resultat ist faszinierend: der Hörer hat den Eindruck, sich unmittelbar vor dem Dirigentenpult zu befinden. Viel Power entwickelt Hrusa auch im dritten Teil, Sarka: die Musik ist wunderbar detailreich, wird effektvoll differenziert und gesteigert und bleibt durchgehend spannend in einer sehr schwungvoll federnden Interpretation. Sehr schön detailreich und frisch wird Aus Böhmens Hain und Flur gestaltet. Smetanas « Gedanken und Gefühle beim Anblick der böhmischen Heimat“ werden nicht übertrieben, aber nach besten Wissen und Können möglichst authentisch wiedergegeben. Tábor, im 19. Jahrhundert ein Symbol der tschechischen nationalen Wiedergeburt, beruht auf dem alten Hussitenchoral ‘Die ihr Gotteskämpfer seid’. Hrusa dirigiert das Stück recht draufgängerisch, während die sechste symphonische Dichtung, Blanik (ein Berg, in dem ein tschechisches Ritterheer – vom Heiligen Wenzel geführt – verborgen schläft und dem Land in schlechten Zeiten helfen soll), wie schon in der Tudor-Aufnahme voller Vaterlandsliebe, gefühlsvoll, symphonisch großartig und mit viel Ausdruckskraft interpretiert wird. Doch neben der spannenden Interpretation ist vor allem die Qualität der Tonaufnahme direkt sensationell. Wir sind zwar gute Aufnahmen von Accentus gewohnt, aber was hier mit 4 Mikrophonen in einem reinen Analogverfahren und ohne jedwede Zwischenstufen erreicht wurde, ist verblüffend, was Präzision der Klangabbildung (man wähnt sich wirklich im Keilberth-Saal in Bamberg), Balance und Räumlichkeit anbelangt. Der Klang ist sagenhaft natürlich, ohne jede Verdickung, auch nicht im mächtigsten Tutti. Immerhin wurden ja auch die originalen Lackfolien, wie Accentus unterstreicht, « umgehend zum Presswerk gebracht, wo im galvanischen Verfahren die Pressmatrizen abgezogen wurden. Die so entstandenen Vinyl-Langspielplatten sind somit nicht nur rein analoge, sondern auch direkte Abzüge der Originale ». Da nimmt man gerne das sechsmalige Aufstehen zum Plattenwechseln in Kauf… ******************************************************************************************** Titel: TRACKS: .................... LP 1: Vysehrad 15:48 Vltava 12:36 LP 2: Sarka 10:15 Z ceskych luhu a haju 13:10 LP 3: Tabor 13:15 Blank 15:32 ******************************************************************************************** Under the direction of their chief conductor Jakub Hrusa, the Bamberg Symphony Orchestra has recorded Smetana’s cycle Ma Vlast (My Country) on vinyl using the direct-to-disc method, a technique in which the record serves directly as a recording medium. Only four microphones were used, and their signal was sent directly to the cutting stylus via an analogue mixing console. This modulated the groove into the original in real time at 45 revolutions per minute. The 45 rpm LPs now released by Accentus are direct copies of the analogue originals. 1111 sets are available as limited and numbered international edition. We were able to verify the incredible fidelity of sound on our THORENS turntable. The recordings have a phenomenal full sound, presence and balance and above all a great tonal warmth and are clearly superior to the surround recording released by Tudor in 2016, not least because the dynamics are much more balanced. As far as the interpretation is concerned, there is not much difference to the Tudor recording. The opulent, broad and solemnly celebrated Vysherad is followed by a fluently played Vltava, in which Hrusa is careful not to press on the emotional side, although a little more sensitivity can be observed here than in the Tudor recording. The transparency of the orchestral sound is also much higher. The tonal result is fascinating: the listener has the impression of being directly in front of the conductor’s podium. Hrusa also develops a lot of power in the third part, Sarka: the music is wonderfully detailed, is effectively differentiated and remains exciting throughout in a very flexible interpretation. From Bohemia’s Woods & Fields is beautifully detailed and fresh. Smetana’s « Thoughts and feelings at the sight of the Bohemian homeland » are not exaggerated, but are reproduced as authentically as possible to the best of our knowledge and ability. Tábor, in the 19th century a symbol of the Czech national revival in the 19th century, is based on the old Hussite chant ‘Those who fight for God’. Hrusa conducts it in a rather intrepid manner, while the sixth symphonic poem, Blanik (a mountain where a Czech army of knights – led by St. Wenceslas – sleeps hidden and is supposed to help the country in bad times), is performed, as in the Tudor recording, with a lot of patriotism, soulfully, symphonically magnificent and with great expressiveness. But besides the exciting interpretation, the quality of the recording is directly sensational. We are used to good recordings by Accentus, but what has been achieved here with 4 microphones in a purely analogue process and without any intermediate stages is amazing in terms of precision of sound reproduction (you really feel like being in the Keilberth Hall in Bamberg), balance and spatiality. The sound is fabulously natural, without any thickening, even in the most powerful tutti. After all, as Accentus points out, the original lacquer discs were « immediately taken to the pressing plant, where the stampers were produced by electro-plating. The resulting vinyl LPs are thus not only purely analogue, but also direct copies of the originals ». One gladly accepts the six times of getting up to change the records… ******************************************************************************************* Smetana: Má vlast – Direct-to-disc recording, Limited edition – Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša If any orchestra has the right to claim Smetana’s symphonic cycle “Má vlast” (My Country) as their own, it is the Bamberg Symphony under the baton of its music director Jakub Hrůša. Having performed it countless times ever since the Czech conductor stepped up to the podium in 2016, the Bamberg Symphony, whose own historical roots go back to Prague, recorded the work on vinyl in July 2019 using the “direct-to-disc” process, a technique where the record is used directly as a recording medium. Only four microphones were used and their signal was sent directly to the cutting stylus via an analog mixing console. This modulated the groove into the original in real-time at 45 revolutions per minute, which furthermore enhances this exceptional recording’s audio quality. The vinyl records in this box set are direct copies of the analog originals, of which 1.111 copies are available as a limited and numbered international edition. Bedřich Smetana (1824-1884) Má vlast Mein Vaterland My Country Bamberger Symphoniker Jakub Hrůša Recorded direct-to-disc at Konzerthalle Bamberg, Joseph-Keilberth-Saal July 25/26, 2019 A production of Accentus Music This recording is released exclusively on vinyl! ****************************************************************************************** Smetana: Ma Vlast Bamberger Symphoniker/Jakub Hrůša (Accentus Music) Until the advent of magnetic tape in the 1940s, all recordings were direct-to-disc. As with Haitink’s Bruckner, this new Bamberg version of Smetana’s Ma Vlast was overseen by engineers based at the Emil Berliner studios. Their website stresses that the D2D process can be “a liberating, deeply authentic and honest experience”, though, crucially, “boring interpretations will not magically be improved.” The same equipment was transported from Berlin to Bamberg, though the microphone set up was different. And this Ma Vlast isn’t a concert performance, its six tone poems recorded individually in single takes in July 2019 and spread across six 45rpm LP sides. If you’re rolling your eyes and wondering why such an arcane production method was used, you need to hear this set, and remind yourself of what life was like before streaming, when recorded music was an unbroken analogue stream of sound, not broken up into minuscule fragments. I’m no Luddite, but it’s refreshing to be swept back to the pre-digital era, when listening to a piece of music involved sitting down, sitting still and shutting up. The recording has incredible presence and depth. Jakub Hrůša and the Bamberger Symphoniker have performed Ma Vlast countless times and they’ve already issued an excellent CD version, but this vinyl release is better still. Tempi are marginally faster, presumably a reflection of heightened adrenalin levels. One player quoted in the booklet compares the orchestra’s solo players to footballers lining up for penalty shootouts. The Joseph-Keilberth-Saal of Bamberg’s Konzerthalle has a warmer, more alluring acoustic than Berlin’s Philharmonie, and the finer details of Smetana’s scoring register with thrilling impact. The solo harp at the start of Vyšehrad is incredibly vivid, and the brass, however weighty, never sound oppressive. Vltava’s main theme really swings. Hrůša whips up a storm in Šárka’s final moments, and From Bohemia’s Woods and Field opens with a glorious, impressionist cloud of sound, Smetana’s woodwind writing looking forward to Nielsen. Everything’s a touch more vivid and visceral on vinyl, the timpani strokes at the close of Tabor’s stark close suitably curt and punchy. Blaník’s apotheosis sounds entirely deserved, and there’s the sense that this music really means something to these players, and that, as with the Bruckner 7, this is as close to live performance as many of us are likely to get in the immediate future. It’s an exciting ride, and 80 minutes of joyous music making. Accentus’s production values are impressive, making this box set something you’ll want to bequeath to a favourite child in your will. *****************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- PURE ANALOGE DIREKTSCHNITT-45RPM-CLASSIC-3-LP/RECORD IN EINER WERTIGEN HARTKARTON-BOX ----- 180GRAM HIGH QUALITY PURE ANALOGUE PRESSING MADE BY ACCENTUS MUSIK RECORDING IN GERMANY 2019 ----- ORIGINAL PURE ANALOGE 45RPM-DIREKTSCHITT CLASSIC-3-LP/RECORD-BOX ----- DELUXE PACKAGING INCLUDES 24-PAGE BOOKLET ----- EIN " MONUMENTALER HÖRGENUSS " FüR KLASSIK-LIEBHABER ----- 180GRAM HIGH QUALITY PRESSING - MADE IN GERMANY ----- LIMITED EDITION - WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0307 von 1111 ----- OUT OF PRINT ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN, ANALOGEN & AUDIOPHILEN LP/RECORD-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL, WELL TENDED, ANALOGUE & AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION (ONE EXEMPLARY !!) ...... SIEHE XXL-FOTOS(LOOK THE XXL-PICTURES !!) ..... BITTE FOTOS ANKLICKEN(PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ...... VERY-HARD-TO-FIND-WORLDWIDE IN THIS - FACTORY SEALED - QUALITY !! ..... )

Preis: EUR 1999,99 ( minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 999,99 euro ) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- PURE ANALOGE DIREKTSCHNITT-45RPM-CLASSIC-3-LP/RECORD IN EINER WERTIGEN HARTKARTON-BOX ----- 180GRAM HIGH QUALITY PURE ANALOGUE PRESSING MADE BY ACCENTUS MUSIK RECORDING IN GERMANY 2019 ----- ORIGINAL PURE ANALOGE 45RPM-DIREKTSCHITT CLASSIC-3-LP/RECORD-BOX ----- DELUXE PACKAGING INCLUDES 24-PAGE BOOKLET ----- EIN " MONUMENTALER HÖRGENUSS " FüR KLASSIK-LIEBHABER ----- 180GRAM HIGH QUALITY PRESSING - MADE IN GERMANY ----- LIMITED EDITION - WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0307 von 1111 ----- OUT OF PRINT ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN, ANALOGEN & AUDIOPHILEN LP/RECORD-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL, WELL TENDED, ANALOGUE & AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION (ONE EXEMPLARY !!) ...... SIEHE XXL-FOTOS(LOOK THE XXL-PICTURES !!) ..... BITTE FOTOS ANKLICKEN(PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ...... VERY-HARD-TO-FIND-WORLDWIDE IN THIS - FACTORY SEALED - QUALITY !! ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1201 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ---- OUT OF PRINT ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

PAAVALI JUMPPANEN (PIANO) ----- SIBELIUS - WAGNER/LISZT - BEETHOVEN ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 363 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2012 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2012 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: *************************************************************************************************** ......... Jean Sibelius - Impromptu in B minor, op. 5 No.5 ......... Richard Wagner - Isoldens Liebestod (transcr. Franz Liszt) ......... Ludwig v. Beethoven - Piano Sonata No. 30 in E major, op. 109 ......... Paavali Jumppanen - piano ......... Aufnahmen am 10. Januar 2012 im Meistersaal, Emil Berliner Studio, Berlin, von Stephan Flock und Maarten de Boer ......... Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ......... ************************************************************************************************ ......... Als das junge deutsche Label "Berliner Meister Schallplatten" für seine Direct-To-Disc-Reihe Musiker suchte, fand es in dem finnischen Pianisten Paavali Jumppanen einen begeisterten Partner: Jumppanen fand große Freude an der Vorstellung dieser so speziellen und fordernden Aufnahmesituation, die den Nervenkitzel des Live-Konzerts mit den ursprünglichsten und fasziniernendsten Besonderheiten der Vinyl-Aufnahme kombiniert. So stellte er für seine Aufnahmesession ein Programm von Soloklavierstücken zusammen, das an die goldene Ära der Schallplatte erinnern sollte: Liszts Wagner-Transkriptionen, Sibelius' Impromptus, Beethovens späte Klaviersonaten - mit dieser traditionellen aber feingeistigen Stückauswahl macht sicher Finne auf dieser Platte schnell Freunde, denn nur wenige Pianisten beherrschen es so wie er, den Gestus der romantischen Klaviermusik ohne Kitschgefahr und doch enorm gefühlvoll darzubieten. Zum Genießen. ......... ************************************************************************************************** ......... Rezension: ......... Der finnische Pianist zählt spätestens seit seiner Einspielung der drei Boulez-Klaviersonaten (2005) für die Deutsche Grammophon zu den großen Namen am Flügel (die in vielen Jahren gewachsenen Kontakte der beiden Spitzen-Tonmeister und Labelgründer zur Musikwelt zahlen sich aus…). Von der Idee einer Direktschnitt-Aufnahme war er auf Anhieb begeistert – und wählte drei Favoriten aus seinem breiten Konzertrepertoire aus. Den Beginn macht ein selten gehörtes Sibelius-Impromptu, welches fraglos das Interesse an der kaum aufgeführten Klaviermusik des finnischen Nationalkomponisten weckt. Ganz andere pianistische Herausforderungen allerdings stellt die Franz Liszt-Bearbeitung von Wagners "Liebestod" aus dem "Tristan": Hier muß ein wagnerianisches Orchester auf dem Klavier entstehen, der Nuancen-Reichtum, der hier dem Pianisten abverlangt wird, ist immens. Bei Jumppanen gelingt die Übertragung perfekt; das Wagnersche Ideal des Über-Menschlichen, Entrückten hat der Finne ganz offensichtlich verinnerlicht. Hauptwerk dieser LP aber ist die 30. Klaviersonate Ludwig van Beethovens: In ihrer freien Form sehr innovativ, ist Op. 109 gleichzeitig eine der emotionalsten Klaviersonaten Beethovens. Die intimen Passagen des Kopfsatzes wurden schon oft als "Engelsmusik" bezeichnet; Kritiker Joachim Kaiser schrieb über das Werk: "Sensible Interpreten machen die E-Dur-Sonate zum Sinnbild eines immer inniger, immer sublimer, immer unumschränkter herrschenden melodischen Glückes." Daß Jumppanen (der sich gerade in den letzten Jahren intensiv mit Beethoven befaßte) in diese Gruppe gehört, hat er auf dem Konzertpodium schon wiederholt bewiesen. Um so schöner, daß dies nun auch für die Schallplatte festgehalten wurde – zumal in kaum zu verbessernder Klangqualität. (2012) ......... ************************************************************************************************* ......... Produktinfo ......... Die Berliner Meister Schallplatten sind ein junges Unternehmen, das im Jahre 2012 gegründet wurde um eine kaum noch praktizierte Aufnahmetechnik wiederzubeleben: den Direktschnitt von Vinyl Langspielplatten. Aber was sind die Gedanken hinter Direktschnitt? Warum Neuaufnahmen nur für die LP? Warum nur analoge Technik? Warum der Verzicht auf Schneiden, nachträgliches Mischen und jegliche digitale Klangbearbeitung? Ist das nur Nostalgie? Nein, dahinter stecken handfeste Gründe und die Überzeugung, dass diese Direct-to-Disc Aufnahmen zu einmaligen musikalischen und klanglichen Ergebnissen führen. ......... Der finnische Pianist Paavali Jumppanen ist als interessanter und vielseitiger Interpret bekannt geworden, gleichermaßen als Solist und Kammermusiker. Sein Repertoire umfaßt die klassische Klavierliteratur von Bach bis Avantgarde. In den letzten Jahren hat er in mehreren Konzertzyklen alle Beethoven Klaviersonaten aufgeführt. Das Repertoire für seine erste Direct-to-Disc Einspielung hat er unter verschiedenen Gesichtspunkten ausgewählt: »Ich wollte diese Kompositionen, die mir sehr nahe sind, gerne in dieses neue, spannende Projekt mitnehmen. Gleichzeitig hatte ich den Wunsch, ein Programm zusammenzustellen, das Erinnerungen an die 'goldene Ära' der Schallplatte wach werden lässt.« ......... ***************************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0363 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS !!) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0363 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS !!) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1202 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

BOLIVAR SOLOISTS ----- MUSICA DE ASTOR PIAZZOLLA ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 1090 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2012 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2012 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: **************************************************************************************************** ........... Efrain Oscher - flute, arrangeur, conductor ........ Rhodri Clarke - piano ............... Juan Manual Gonzles - violin ................ Pablo Bercellini - violoncello ................... Johane Gonzles - bass ............... Aufnahmen am 17. Januar 2012 in den Emil Berliner Studio, Berlin. ............... Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ............... Die "Bolivar Soloists", ein fünfköpfiges lateinamerikanisches Kammermusikensemble, machten erst in jüngster Zeit als Begleiter des spanischen Tenors Rolando Villazon auf sich aufmerksam. Auf dieser Platte begeistern die fünf Musiker mit Instrumentalwerken von Astor Piazzolla. Die Musik des König des Tango Nuevo liegt den "Bolivar Soloists" hörbar im Blut. Besonders die anspruchsvollen konzertanten Werke wie "Oblivion" oder die "Fuga y Misterio" aus Piazzollas Tango-Oper "Maria De Buenos Aires" werden mit ebenso viel Herzblut wie Präzision und einem großartigen Gespür für Dynamik und Klangfarben dargeboten. Hervorzuheben sind auch die sehr gut gemachten Arrangements, die Piazzollas Orchesterwerke auf die Besetzung mit Violine, Cello, Bass, Flöte und Klavier herunterbrechen, ohne dabei merklich an Wirkung einzubüßen. Die Direktschnittaufnahme wird nur vom - zu Recht! - begeisterten Applaus des Studiopersonals und der Musiker selbst unterbrochen. Von klassisch zugeknöpfter Zurückhaltung keine Spur. Und das tut dieser Musik sehr gut. ............... Rainer Maillard (Produzent der Direct-to-Disc Aufnahme): ............... Die fünf Musiker der Bolivar Soloists traf ich bei einer Aufnahme mit Rolando Villazon und war sofort begeistert: Leidenschaft, Spielfreunde, Musikalität, Virtuosität, Temperament; alles strömte nur so im Überfluss aus ihnen heraus. Ich fragte sie, ob sie nicht eine Direct-to-Disc Aufnahme mit mir machen wollen. Nun, zuerst musste ich ihnen erklären, was ein Direktschnitt überhaupt ist. Sie hatten keine Vorstellung davon - wie auch, denn heute werden alle Aufnahmen mit modernster Technik produziert. Es wird eine komplett analoge Aufnahme und Wiedergabekette geben, aber das ist nicht der ausschlaggebende Punkt. Ich erklärte ihnen, dass sie nicht nur jeden Titel, sondern eine ganze LP-Seite lang in einem Take spielen müssen, dass keine einzige Note hinterher korrigiert werden kann, dass die Aufnahmesessions intensiver werden, dass der Puls bei der Aufnahme viel höher schlagen wird, dass es ein anderes Gefühl sein wird, hinterher die Aufnahme auf LP statt auf CD zu hören, dass Musiker und Aufnahmeteam viel enger zusammen arbeiten werden. Schlussendlich: eine Direct-to-Disc Aufnahme wird definitiv anders als eine CD-Produktion klingen. Soweit meine Ansprache. Die Bolivar Soloists sagten zu und ihnen war sofort klar: wenn schon so ein Projekt, dann auch gleich Astor Piazzolla als Komponisten, ihr großes Vorbild. ............... *********************************************************************************************** ............... Produktinfo ............... Die Berliner Meister Schallplatten sind ein junges Unternehmen, das im Jahre 2012 gegründet wurde um eine kaum noch praktizierte Aufnahmetechnik wiederzubeleben: den Direktschnitt von Vinyl Langspielplatten. Aber was sind die Gedanken hinter Direktschnitt? Warum Neuaufnahmen nur für die LP? Warum nur analoge Technik? Warum der Verzicht auf Schneiden, nachträgliches Mischen und jegliche digitale Klangbearbeitung? Ist das nur Nostalgie? Nein, dahinter stecken handfeste Gründe und die Überzeugung, dass diese Direct-to-Disc Aufnahmen zu einmaligen musikalischen und klanglichen Ergebnissen führen. ............... Rainer Maillard (Produzent der Direct-to-Disc Aufnahme): »Die fünf Musiker der Bolivar Soloists traf ich bei einer Aufnahme mit Rolando Villazon und war sofort begeistert: Leidenschaft, Spielfreunde, Musikalität, Virtuosität, Temperament; alles strömte nur so im Überfluss aus ihnen heraus. Ich fragte sie, ob sie nicht eine Direct-to-Disc Aufnahme mit mir machen wollen. Nun, zuerst musste ich ihnen erklären, was ein Direktschnitt überhaupt ist. Sie hatten keine Vorstellung davon - wie auch, denn heute werden alle Aufnahmen mit modernster Technik produziert. Es wird eine komplett analoge Aufnahme und Wiedergabekette geben, aber das ist nicht der ausschlaggebende Punkt. Ich erklärte ihnen, dass sie nicht nur jeden Titel, sondern eine ganze LP-Seite lang in einem Take spielen müssen, dass keine einzige Note hinterher korrigiert werden kann, dass die Aufnahmesessions intensiver werden, dass der Puls bei der Aufnahme viel höher schlagen wird, dass es ein anderes Gefühl sein wird, hinterher die Aufnahme auf LP statt auf CD zu hören, dass Musiker und Aufnahmeteam viel enger zusammen arbeiten werden. Schlussendlich: eine Direct-to-Disc Aufnahme wird definitiv anders als eine CD-Produktion klingen. Soweit meine Ansprache. Die Bolivar Soloists sagten zu und ihnen war sofort klar: wenn schon so ein Projekt, dann auch gleich Astor Piazzolla als Komponisten, ihr großes Vorbild. Es verging einige Zeit und dann hatten wir endlich einen Termin für die Aufnahme der sieben Tangos gefunden. Alleine der Ablauf solch einer Aufnahme unterscheidet sich schon komplett von einer gewöhnlichen Aufnahme. Von den vier Tagen wurde an den ersten beiden Tagen nur geprobt, ohne dass überhaupt ein Mikrophon im Aufnahmeraum stand. Der Grund ist einfach, die Musiker können sich nicht auf die technischen Raffinessen und Möglichkeiten moderner Tonmanipulationen verlassen. Man kann nachträglich nicht schneiden. Sie müssen alles so spielen, wie es später gehört werden soll: eins zu eins. Ohne Kompromisse. Vorbereitung ist alles. Am dritten Tag kümmerten wir uns dann nur um den Soundcheck. Aufstellungen der Musiker, der Mikrophone, Mikrophonpositionen, Pegelverhältnisse, Hallräume, alles wurde immer wieder gecheckt (zur Abhörkontrolle benutzten wir eine analoges Tonbandgerät) und optimiert, denn es gilt für das Aufnahmeteam das gleiche wie für die Musiker; nach der Aufnahme kann man an dem Klang nichts mehr ändern. Am Abend des dritten Tages fühlen wir uns sicher genug und vereinbarten endlich für den vierten Tag die richtige Aufnahme. Diesmal wagten wir ein weiteres Experiment: Freunde und Kollegen wurden spontan zur Aufnahme eingeladen. Und so ging die Direct-to-Disc Aufnahmen am 17. Januar 2012 endlich los. Die Musiker standen im Kreis, umrahmt von einem kleinen Publikum. Der Beginn der eigentlichen Aufnahme musste noch kurz abgesprochen werden - schließlich können die Musiker erst mit der Aufnahme starten, wenn die Einlaufrille der Lackfolie fertig geschnitten ist. Und dann ging es los, es gab kein Zurück mehr. Die Bolivar Soloists spielten wie die Teufel (oder wie Engel, je nach Betrachtungsweise). Wir schnitten insgesamt fünf Folien, drei Mal die A-Seite, zweimal die B-Seite. Zwischen den Aufnahmen gab es kleine Pausen, in denen intensiv diskutiert wurde. Nach dem letzen Take (hier gleichbedeutend mit Schnitt einer Plattenseite) löste sich die Spannung, wir lagen uns in den Armen. Juan Manuel, der Geiger meinte, er hätte in seinem Leben noch nie so gut gespielt wie heute bei dieser Aufnahme. Was für eine Aussage! Und was für ein Argument für dieses Aufnahmeverfahren. Jetzt galt es nur noch die Lackfolien mit einer eindeutigen Nummer zu beschriften und die Daumen zu drücken, dass beim Transport und bei der Arbeit im Presswerk nichts passiert. Denn auch für die Entwicklung einer Direct-to-Disc Aufnahme gilt: es gibt kein Redo oder Undo.« ............... **************************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 1090 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 1090 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1203 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

MENDELSSOHN KAMMERORCHESTER LEIPZIG-CONDUCTOR AURELIEN BELLO - KINAN AZMEH (CLARINET) ----- OCCIDENT & ORIENT ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 070 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2012 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2012 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: ************************************************************************************************** ................ "Occident & Orient" Kinan Azmeh: .................. - "Wedding" .............. - "November 2" ............... L. v. Beethoven - "Marcia Alle Turca" .................. Peter A. Bauer - "Persia" and other works .................... Kinan Azmeh - clarinet .................... Mendelssohn Kammerorchester Leipzig dirigiert von Aurlien Bello .................... ************************************************************************************************* .................... Die reizvoll fremdartige Musikkultur des Orients und deren Kontrast zur Musik Europas hat schon seit Jahrhunderten Komponisten beider Kulturkreise fasziniert und angeregt. Diese Historie der vertonten Kontraste wurde auf dieser herrlichen Platte durch das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig unter Arelien Bello ausschnittsweise eingefangen. Neben den charmant klischeehaften türkischen Märschen von Lully und Beethoven stehen hier zeitgenössische Kompositionen des deutschen Perkussionisten Peter A. Bauer und des syrischen Klarinettisten Kinan Azmeh, die beide auch als Solisten in ihren Werken auf dieser Platte zu hören sind. Wie immer beim Label "Berliner Meister Schallplatten" entstand auch diese Aufnahme im aufwändigen Direct-To-Disc-Verfahren: jede Seite wurde komplett in einem Take aufgenommen. Die konzertante Anspannung ist dabei vor allem in Kinan Azmehs halb improvisierten Soli beinah mit Händen zu greifen, und sorgt gemeinsam mit der fantastischen Klangqualität für ein ganz besonderes Musikerlebnis. .................... *********************************************************************************************** .................... Rezension: .................... Die musikalische Welt des nahen Ostens hatte schon vor Jahrhunderten die Musiker und Komponisten in unseren Breiten fasziniert; zu echten Begegnungen freilich kam es erst in jüngerer Vergangenheit. Eine der faszinierendsten, auch buchstäblich mitreißendsten der letzten Zeit dürfte diese hier sein, bei der der syrische Klarinettist Kinan Azmeh auf einen hervorragenden "westlichen" Klangkörper traf, nämlich das anno 2000 gegründete und seither viel gefeierte Mendelssohn Kammerorchester Leipzig. Was hier entsteht, ist reine musikalische Magie von Anfang an. Einem Genre zuzuordnen ist das kaum; die Kompositionen von Beethoven und Lully treten in direkte Kommunikation mit denen des (hier übrigens auch mitwirkenden) Perkussionisten Peter A. Bauer und von Azmeh selbst – und der Beginn von dessen "Wedding" (wie treffend!) könnte auch von einer Charles Mingus-LP stammen; der vom Bass erzeugte Groove jedenfalls ist unwiderstehlich. Kaum zu fassen, daß so etwas exklusiv auf Schallplatte erscheint: Dies jedenfalls ist eine der musikalisch relevantesten Direktschnitte in der Geschichte dieser Technik (von den frühen der Prä-Tonband-Ära abgesehen). Und klanglich sowieso ein reines Freudenfest. (2012) .................... ************************************************************************************************ .................... Produktinfo .................... Die Berliner Meister Schallplatten sind ein junges Unternehmen, das im Jahre 2012 gegründet wurde um eine kaum noch praktizierte Aufnahmetechnik wiederzubeleben: den Direktschnitt von Vinyl Langspielplatten. Aber was sind die Gedanken hinter Direktschnitt? Warum Neuaufnahmen nur für die LP? Warum nur analoge Technik? Warum der Verzicht auf Schneiden, nachträgliches Mischen und jegliche digitale Klangbearbeitung? Ist das nur Nostalgie? Nein, dahinter stecken handfeste Gründe und die Überzeugung, dass diese Direct-to-Disc Aufnahmen zu einmaligen musikalischen und klanglichen Ergebnissen führen. .................... Der Orient mit seiner wechselvollen Geschichte und Kultur fasziniert Generationen von Menschen immer wieder aufs Neue. Dabei vermischen sich in den Erinnerungen auf wundersame Weise oft Realität und Fiktion, Geschichten aus Tausend und einer Nacht mit tatsächlich Erlebtem. Diesem kulturellen Flair sind die Macher der Platte "Orient und Okzident“, das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig mit seinem Solisten Kinan Azmeh mit dieser Direct-to-Disc Aufnahme auf den Grund gegangen und haben eine Atmosphäre geschaffen, die den Zuhörer sofort in seinen Bann zieht. Dabei stellt die Auswahl der einzelnen Werke einen ganz eigenen Kontrast dar. Werke eines Jean-Baptiste Lullys oder Ludwig van Beethovens, die den Zeitgeist ihrer jeweiligen Epoche aufnahmen und orientalische Kompositionen nach europäischem Verständnis schrieben, korrespondieren mit denen des syrischen Klarinettisten Kinan Azmeh, der aufgrund seiner Herkunft eine ganz natürliche und originäre Sichtweise auf die faszinierende arabische Kultur hat. Eine wahrhaft sinnliche Aufnahme! Und wunderbar originär, denn als Direct-to-Disc Aufnahme gibt es von dieser Aufnahme exklusiv nur die gepressten LPs, quasi als limitierte Abzüge der ursprünglichen Aufnahme auf der Lackfolie, vergleichbar der Abzüge einer Radierung. .................... ************************************************************************************************* .................... Pressestimmen .................... ,,Der Verzicht auf jegliches Aufnahme-Equipment, mag es digital oder analog sein, sorgt für Unmittelbarkeit und Frische, da sich in dieser ursprünglichen Art der Produktion kein anschließendes Mastering zwischen die Musik und den Hörer schieben kann. (...) Auf der 180-Gramm-LP geht kein Detail verloren, die Homogenität wie lebendige Feindynamik des um Schlagwerk bereicherten Kammerorchesters sind beeindruckend. Eine engagierte Produktion mit jeder Menge Live-Charakter." (Stereo, Juni 2013) .................... *************************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 070 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 070 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1304 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

DIE TOMMYS ----- VOLUME I ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0106 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2011 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2011 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: *************************************************************************************************** ............ Lutz Krajenski - organ ............ Matthias Meusel - drums ............ Aufnahmen im Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, von Stephan Flock und Maarten de Boer Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ............ ************************************************************************************************* ............ After Hours, dem Hannoveraner Jazz-/Soulquartett um den Saxophonisten Stephan Abel, entstammen die beiden jungen Musiker Lutz Krajenski (Orgel) und Matthias Meusel (Schlagzeug). Beide sind aber durch diverse andere Projekte oder Kollaborationen (wie beispielsweise Tok Tok Tok oder der Band von Roger Cicero) keine Unbekannten mehr. Nun haben sie wieder einmal zusammengefunden und ganz reduziert - nur mit Schlagzeug und Hammond-Orgel (genauer einer legendär Hammond B-3 mit Leslie 147) - ein Album aufgenommen. Auf diesem interpretieren die beiden sechs Klassiker wie Burt Bacharachs "The Look Of Love", Cole Porters "All Of You" oder Antonio Carlos Jobims "Chega De Saudade", die trotz der spartanischen Instrumentierung, durch ausgefeilte Arrangements und leidenschaftliches Spiel nie karg wirken. Im Gegenteil, das Album besitzt eine traumhafte Atmosphäre und die Jazz-Standards erstrahlen in ungewohntem Glanz. Die Aufnahmen entstanden in den Emil Berliner Studios als Direktschnitt und somit ohne die Möglichkeit einer Nachbearbeitung - stets ein Wagnis für Musiker. Dieses haben beide souverän gemeistert und das Ergebnis wird jeden Jazzliebhaber begeistern. ............ ************************************************************************************************ ............ Rezension: ............ Wer bei Begriffen wie "Hammond B-3" oder "Leslie-Lautsprecher" feuchte Augen bekommt und/oder selig lächelt, dem erfüllt die vierte Veröffentlichung des nach Emil Berliner benannten Hannoveraner Direktschnitt-Labels einen Traum. Natürlich gibt es etliche gut klingende Aufnahmen von der Königin der elektrischen Orgeln (auf Blue Note, Verve u.a.) aber so sehr im unvergleichlichen Sound des Instrumentes schwelgen, das konnte man noch nie. Gespielt wird das wunderbare Gerät von Lutz Krajenski. Den kann man kennen von LPs von Inga Rumpf, Roger Cicero oder Ulrich Tukur, oder als Leiter seiner eigenen Big Band. Hier ist er neben Schlagzeuger Matthias Meusel eine Hälfte des Duos Die Tommys und errichtet seinem Lieblingsinstrument mittels sechs Songs (durchweg Klassiker: Burt Bacharachs "The Look Of Love", Jobims "Chega de Saudade" oder die Filmmusiken aus "Doktor Schiwago" und "Bilitis") ein wunderschönes Denkmal. Bezeichnend sind die Fotos auf der Cover-Rückseite: Man kann da förmlich sehen, wie Krajenski mit dem Instrument verschmilzt, wie er die Töne formt. Hören kann man es erst recht. (2013) ............ *************************************************************************************************** ............ Tracklisting ............ 1 Chanson d'amour ............ 2 The look of love ............ 3 Chega de saudade ............ 4 Somewhere my love ............ 5 ALl of you ............ 6 Bilitis ............ ************************************************************************************************** ............ Produktinfo ............ Zwei begnadete Musiker in kleiner Besetzung: Lutz Krajenski (Hammmond B-3) und Matthias Meusel (Schlagzeug) fesseln mit sechs wunderbaren Balladen. Die sparsamen Zutaten lassen Krajenskis raffinierte Arrangements in besonderer Weise zur Geltung kommen. Unterstützt durch die puristische Aufnahmetechnik entsteht ungeahnter Freiraum, den die beiden Künstler nutzen, um Stimmungsbilder mit ganz eigener Atmosphäre zu malen. Sechs Titel aus sehr unterschiedlichen Genres verschmelzen zu einem auflergewöhnlichem Ganzen. ............ Aufnahme: Februar 2011 im Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, von Stephan Flock und Maarten de Boer ............ Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ............ ***************************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0106 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0106 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1305 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

JOCLEYN B.SMITH ----- PURE & NATURAL ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 007 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2011 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2011 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: ************************************************************************************************** .......... Jocelyn Smith - vocals .......... Volker Schlott - sax, flute, accordion Bene Apperdanier - keyboards .......... Arne Jansens - guitar .......... Markus Runzheimer - bass .......... Heiko Jung - drums & backing vocals .......... ************************************************************************************************ .......... Aufnahme: Mai 2011 im Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, von Tim Tautorat und Maarten de Boer. .......... Aus der Direct-To-Disc-Reihe von "Berliner Meister Schallplatten" gibt es jetzt dieses umwerfende Album: Jocelyn B. Smith, amerikanische Jazz-Sängerin mit Wahlheimat Berlin, ging mit ihrer fünfköpfigen Band für sechs Songs ins Studio. Die Songauswahl ist breit gestreut: neben Soul-Legende Curtis Mayfields "Move On Up" gibt es eine klassische Bluesnummer von Muddy Waters, George Gershwins Standard "Summertime" und die Wayne Carsons 60er-Hit "The Letter" - dazu noch zwei Songs aus Jocelyn Smiths eigener Feder. Genauso variabel ist auch der Sound der Platte: Jocelyn Smiths Wahnsinnsstimme kann vom sanften Jazz über den lässigen Funk bis zum wuchtigen Rock den Ton perfekt treffen. Und ihre Band ist wirklich hochkarätig: an Saxofon, Keyboards, Bass, Gitarre und Drums sitzen echte Experten, die meisten selbst schon erfolgreiche Produzenten oder Musikhochschuldozenten. Dass die von der souligen Piano-Ballade über den Blues-Groove bis zur Jazz-Rock-Fusion alles nur so aus dem Ärmel schütteln versteht sich von selbst, aber als Direktschitt-Aufnahme ist die Band-Leistung schon besonders beachtlich. Ein so tight gesetzter, treibender, vor Spielfreude berstender und doch enorm präziser Rock-Jazz-Sound ist im sensiblen Direktschnittverfahren sicher nur schwer zu erzielen - aber Jocelyn B. Smith und ihre Musiker lassen sich von den Risiken der One-Take-Aufnahme nicht ins Bockshorn jagen, sondern zeigen auf dieser Schallplatte eindrucksvoll, wo der musikalische Hammer hängt. Toller Sound, tolle Musik, tolle Stimme. .......... *********************************************************************************************** .......... Rezension: Die gebürtige New Yorkerin, Jahrgang 1960, zog 1984 nach Berlin – und ist seither aus der dortigen Musikszene kaum noch wegzudenken. Nicht nur wegen ihrer naturgewaltigen Soul-Stimme und ihren zahllosen Kooperationen (von Backgroundsängerin für Falco bis zu Zusammenarbeiten mit Komponisten wie Heiner Goebbels oder Mikis Theodorakis), sondern auch wegen ihres sozialen Engagements (sie gibt etwa in Kreuzberg ehrenamtlich Gesangsunterricht und leitet einen Chor). Wohl auch deswegen fand sie in den letzten sieben Jahren keine Zeit mehr für ein neues eigenes Album – doch Rainer Maillard und Stephan Flock gelang es, sie nebst ihrer erstklassigen derzeitigen Liveband in ihr Direktschnitt-Studio nach Hannover einzuladen und an zwei Tagen sechs Songs aufzunehmen – darunter eine überwältigende Version des Muddy Waters-Klassikers "Hoochie Cootchie Man" (hier natürlich "Woman"), ein sonnig-funkiges "Summertime" und ein triumphales "Move On Up" (Curtis Mayfield). Die Live-Atmosphäre ist verblüffend; vor allem während der ersten Session zeigt sich Smiths sprühendes Temperament auch zwischen den Songs (bei Direktschnitten wird ja eine ganze Seite am Stück aufgenommen). Das gilt freilich nicht nur für die Spontaneität der Sängerin, sondern auch in klanglicher Hinsicht: In Sachen Dynamik und Punch definitiv am obersten Ende jeder Skala, und der Moment, wenn im Opener "The Liar" nach der ersten Strophe erst das Schlagzeug, dann mit Wucht die ganze Band einsetzt, dürfte zum Klassiker bei Vorführungen werden… (2013) .......... ************************************************************************************************** ......... Tracklisting......... 1 The liar......... 2 Choose to change......... 3 Blues (hoochie cootchie woman)......... 4 Letter......... 5 Summertime......... 6 Move on up......... **************************************************************************************************** ......... Produktinfo......... Die Musiker sind auf ihrem Gebiet exzellente Fachmänner: Zum einen der legendäre Saxophonist Volker Schlott, der zu Zeiten der DDR zwischen den 70ern und 80ern in der Berliner Jazzszene berühmt wurde. Zum anderen der facettenreiche Pianist Bene Apperdanier, der als musikalischer Direktor von Formaten wie "Star Search" und "Deutschland sucht den Superstar" einen riesigen musikalischen Durchblick mitbringt. Ame Jansens rockt mit seiner wilden Kombination aus technischer Brillanz und improvisierter musikalischer Hemmungslosigkeit. Heiko Jung, ein wahrer Diamant der deutschen Musikindustrie, nutzt seine Erfahrungen in den Bereichen Jazz, Funk und Soul um das Ensemble als Schlagzeuger zusammenzubringen. Und wenn Heiko der Diamant ist, dann ist Markus Runzheimer definitiv die Bombe. Still und bescheiden, bis er zum Bass greift, denn dann werden wirklich explosive Beats zum Besten gegeben. Mit all diesen herausragenden Talenten schafft es Smith mit ihren Gefährten, professionell zu sein und hinsichtlich des Konzepts der "Live-Band" einen Sound zu kreieren, der erstaunlich erfahren und, noch wichtiger, nach einer wahren Liebe zur Kunst klingt. ......... Jocelyn Smith: »Mit dieser LP wollen wir den ganzen Fokus auf die Band legen. Alle Songs haben diesen eindeutigen, unverwechselbaren "Live Band"-Sound. Es dreht sich darum, Spaß beim Spielen zu haben und ich denke, diese LP vermittelt dieses Gefühl sehr gut. Es ist harte Arbeit und trotzdem ist es immer wieder wunderbar, mit diesen Jungs zu jammen. Jeder Musiker bringt seine ganz eigene musikalische Note ein. Wir passen einfach gut zusammen ... «......... Aufnahme: Mai 2011 im Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, von Tim Tautorat und Maarten de Boer Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ......... ***********************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 007 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 007 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1307 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

ELAIZA ----- MARCH 28 ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0650 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2013 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2013 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: ************************************************************************************************** ......... Elzbieta Steinmetz - vocals, piano ......... Yvonne Grünwald - accordeon, glockenspiel, vocals ......... Natalie Plöger - bass, vocals ......... Aufnahmen März 2013 in den Emil Berliner Studio, Berlin. ......... Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ......... ************************************************************************************************ ......... Hinter dem Namen "Elaiza" verbirgt sich ein Trio aus drei jungen deutschen Damen um die Songwriterin, Sängerin und Pianistin Elzbieta Steinmetz. Die Besetzung des Trios aus Piano, Kontrabass und Akkordeon mutet für Pop-Musik zunächst reichlich ungewöhnlich an, die Kombination mit Elzbieta Steinmetz' großartiger souliger Stimme noch mehr. Und doch: die musikalische Verbindung aus den ukrainisch-folkloristischen Wurzeln der Frontfrau des Trios und modernem Singer-Songwriting funktioniert fantastisch. Aus den drei Instrumenten baut sich ein filigraner, warmer und wandlungsfähiger Klangkörper auf, der auf Drums und E-Gitarren bestens verzichten kann. Diese Musik kann locker und beschwingt klingen, viel Drive entwickeln, aber am besten wirkt sie in den schwermütigen, stillen und nachdenklichen Momenten. Und die Perfektion, mit der die Band die hohen Ansprüche dieser klanglich ausgezeichneten Direktschnitt-Aufnahme, ohne Overdubs, Korrekturen und zweite Takes, meisterte, ist nur das Sahnehäubchen auf einem außergewöhnlich guten Musikerlebnis. ************************************************************************************************* ......... Produktinfo ......... Geballte Frauenpower – ein Akkordeon, ein Bass und drei junge Mädels mit ganz viel Musik im Blut. Mit „Is It Right“ haben Elaiza beim Clubkonzert die ersehnte Wildcard für den Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. ......... Elaiza ist ein junges weibliches Trio um Sängerin und Songwriterin Ela Steinmetz, deren ukrainisch-deutscher Background den Sound ihrer Stücke prägt. Nachdem die Formation kürzlich den Nachwuchspreis des renommierten Women-Of-The-World-Festivals gewann und in der Folgezeit restlos mit ihren ausgesuchten Liveshows überzeugen konnte, veröffentlichen Elaiza nun die Direct-to-Disc-Produktion „March 28“ inkl. des Tracks „Is It Right“, der sie zum deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest gebracht hat. ......... Elaiza verbindet alte Traditionen des osteuropäischen Folk mit modernen Popmelodien zu einer einzigartigen Ohrwurm-Mischung. Neo-Folklore nennt das Trio selbst seinen außergewöhnlichen Roots-Pop-Crossover. ......... Dass Elaiza auch ohne die Technik des modernen digitalen Tonstudios authentisch und anspruchsvoll klingen, demonstriert die Band sehr erfolgreich im Rahmen dieser Direct-to-Disc-Aufnahme. Innerhalb dieser rein analogen Schallplattenproduktion spielen die Musiker ihre Songs pur ein, ohne die Möglichkeit zu schneiden oder nachzubearbeiten. Das Resultat mit dem Titel „March 28“ (frei benannt nach dem Aufnahmedatum) repräsentiert eine eindrucksvolle Kostprobe von Elaiza im Live-Gewand. ......... Aufnahme: März 2013 im Emil Berliner Studio 1, Berlin, von Philip Krause Produktion: Rainer Maillard und Stephan Flock ......... *********************************************************************************************** ......... Rezension: ......... So ein Song wie "Is It Right" sollte eigentlich auf heavy rotation im Radio laufen. Ein Instant-Hit, und Elaiza haben noch mehr davon. Das nicht eben alltäglich besetzte Trio besteht aus Sängerin/Pianistin Elzbieta "Ela" Steinmetz, Akkordeonistin Yvonne Grünwald und Natalie Plöger am Kontrabass, und die Musik, die es macht, ist eine ziemlich perfekte Symbiose aus internationalem Pop (die Texte sind entsprechend englisch) und den ukrainischen Wurzeln der Sängerin. Deren ausgezeichnete Stimme schon mal von vorneweg überzeugt, mindestens ebenso aber beeindruckt das Ensemblespiel des Trios – welches nämlich zum Zeitpunkt der Aufnahme erst seit wenigen Wochen zusammenspielte und hier unter der besonderen Situation der Direktschnitt-Aufnahme eine Performance bietet, die doch wenigstens ein paar Jahre gemeinsame Bühnenerfahrung vermuten ließe. Wer weiß, vielleicht ist dieses Debüt ja der Anfang von etwas Großem. Man wird diese LP jedenfalls nicht nur einmal hören wollen, und das liegt bestimmt nicht nur an der (natürlich wieder) hervorragenden Klangqualität… (2013) ......... ************************************************************************************************ ......... Tracklisting ......... 1 Circle of life ......... 2 Is it right ......... 3 Green ......... 4 Thank you ......... 5 Without ......... 6 I don't love you ......... 7 Invisible line ......... 8 Goodbye ......... ************************************************************************************************* ......... Produktinfo ......... Eurovision Song Contest: Geballte Frauenpower - ein Akkordeon, ein Bass und drei junge Mädels mit ganz viel Musik im Blut. Mit "Is It Right" haben Elaiza beim Clubkonzert die ersehnte Wildcard gewonnen. Elaiza ist ein junges weibliches Trio um Sängerin und Songwriterin Ela Steinmetz, deren ukrainisch-deutscher Background den Sound ihrer Stücke prägt. Nachdem die Formation kürzlich den Nachwuchspreis des renommierten Women Of The World-Festivals gewann und in der Folgezeit restlos mit ihren ausgesuchten Liveshows überzeugen konnte, veröffentlichen Elaiza nun die Direct-to-Disc-Produktion "March 28". ......... Elaiza verbindet alte Traditionen des osteuropäischen Folk mit modernen, Popmelodien zu einer einzigartigen Ohrwurm-Mischung. Neo-Folklore nennt das Trio selbst seinen außergewöhnlichen Roots-Pop-Crossover. ......... Dass Elaiza auch ohne die Technik des modernen digitalen Tonstudios authentisch und anspruchsvoll klingen, demonstriert die Band sehr erfolgreich im Rahmen dieser Direct-to-Disc-Aufnahme. Innerhalb dieser rein analogen Schallplattenproduktion spielen die Musiker ihre Songs pur ein, ohne die Möglichkeit zu schneiden oder nachzubearbeiten. Das Resultat mit dem Titel "March 28" (frei benannt nach dem Aufnahmedatum) repräsentiert eine eindrucksvolle Kostprobe von Elaiza im Live-Gewand. ......... Aufnahme: März 2013 im Emil Berliner Studio 1, Berlin, von Philip Krause Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ......... ***************************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0650 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0650 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1308 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

BOLÍVAR SOLOISTS ----- MUSICA DE VENEZUELA ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0589 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2013 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2013 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: *********************************************************************************************** .......... Die Berliner Meister Schallplatten sind ein junges Unternehmen, das im Jahre 2012 gegründet wurde um eine kaum noch praktizierte Aufnahmetechnik wiederzubeleben: den Direktschnitt von Vinyl Langspielplatten. Aber was sind die Gedanken hinter Direktschnitt? Warum Neuaufnahmen nur für die LP? Warum nur analoge Technik? Warum der Verzicht auf Schneiden, nachträgliches Mischen und jegliche digitale Klangbearbeitung? Ist das nur Nostalgie? Nein, dahinter stecken handfeste Gründe und die Überzeugung, dass diese Direct-to-Disc Aufnahmen zu einmaligen musikalischen und klanglichen Ergebnissen führen. ......... *********************************************************************************************** .......... Efrain Oscher - flute .......... Nigel Shore - organ .......... Dario Marino - clarinet .......... Rhodri Clarke - piano .......... Juan Manual Gonzles & Rodrigo Bouz - violin .......... Luis Cordero jr - viola .......... Pablo Bercellini - violoncello .......... Johane Gonzles - bass .......... Cruz Marin Rosas - catro .......... ************************************************************************************************** .......... Live-Aufnahmen Mai 2013 in den Emil Berliner Studio, Berlin. Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock .......... ************************************************************************************************* .......... Bereits mit ihrem gleichfalls bei Berliner Meister Schallplatten erschienenen Debüt-Album konnten die Bolivar Soloists bei Freunden südamerikanischer Instrumentalmusik richtig punkten. Auf „Musica de Venezuela“, ihrem zweiten Album, erfüllt das multi-nationale Kammermusikensemble um Flötist und Arrangeur Efrain Oscher alle Erwartungen, und mehr: der Klangkörper ist größer geworden, das ursprünglich fünfköpfige Ensemble spielt hier als Streichquintett plus Flöte, Oboe, Klarinette und Cuatro (eine folkloristische viersaitige Gitarre). Das Repertoire auf diesem Album besteht aus traditionellen südamerikanischen Stücken und Eigenkompositionen, die sich mit viel Kolorit und Energie zwischen Tango, Latin-Jazz und Klassik ansiedeln. Gespielt werden diese kurzweiligen und farbig arrangierten Stücke mit einer Perfektion, dass man fast nicht glauben kann, dass es sich hier tatsächlich um eine Direktschnittaufnahme handelt. .......... Man hört sogar das Umblättern jedes einzelenn Blattes der Noten. .......... ************************************************************************************************** .......... In Venezuela, at any gathering, musicians will take out their instruments and play traditional music for hours. This is a wonderful tradition, deeply missed when Venezuelan musicians go to live abroad. One of the triggers for the creation of Bolivar Soloists was the need to play our music, share it with our colleagues and perform it for audiences around the world. The original tunes have very distinctive characters and evoke simple but powerful emotions. It was a true challenge to bring these tunes into to a classical format trying both to keep the essence of the original and create a classical work to give it a faithful frame. These pieces convey the spirit of Venezuelan music making but also appeal to classical audiences who will enjoy the fine playing and fantastic musicianship. .......... After their debut record with music from Astor Piazzolla for Berliner Meister Schallplatten, the Bolivar Soloists make their second LP with a new formation: flute, oboe, clarinet and string quintet. Powerful and flexible, this ensemble is joined by the Cuatro - Venezuelan national instrument, a four-stringed guitar - which plays a very important role in this repertoire. The players, who come from South America and Europe, became very intimate with the music, allowing them to perform it with great rhythmical accuracy but with freedom and spontaneity. As this performance was recorded direct to disc, leaving no possibility of post-production, audience were invited to the studio to create the right atmosphere and make the musicians feel at home. .......... ************************************************************************************************* .......... Rainer Maillard (Produzent der Direct-to-Disc Aufnahme): .......... Die fünf Musiker der Bolivar Soloists traf ich bei einer Aufnahme mit Rolando Villazon und war sofort begeistert: Leidenschaft, Spielfreunde, Musikalität, Virtuosität, Temperament; alles strömte nur so im Überfluss aus ihnen heraus. Ich fragte sie, ob sie nicht eine Direct-to-Disc Aufnahme mit mir machen wollen. Nun, zuerst musste ich ihnen erklären, was ein Direktschnitt überhaupt ist. Sie hatten keine Vorstellung davon - wie auch, denn heute werden alle Aufnahmen mit modernster Technik produziert. Es wird eine komplett analoge Aufnahme und Wiedergabekette geben, aber das ist nicht der ausschlaggebende Punkt. Ich erklärte ihnen, dass sie nicht nur jeden Titel, sondern eine ganze LP-Seite lang in einem Take spielen müssen, dass keine einzige Note hinterher korrigiert werden kann, dass die Aufnahmesessions intensiver werden, dass der Puls bei der Aufnahme viel höher schlagen wird, dass es ein anderes Gefühl sein wird, hinterher die Aufnahme auf LP statt auf CD zu hören, dass Musiker und Aufnahmeteam viel enger zusammen arbeiten werden. Schlussendlich: eine Direct-to-Disc Aufnahme wird definitiv anders als eine CD-Produktion klingen. Soweit meine Ansprache. Die Bolivar Soloists sagten zu und ihnen war sofort klar: wenn schon so ein Projekt, dann auch gleich Astor Piazzolla als Komponisten, ihr großes Vorbild. .......... Es verging einige Zeit und dann hatten wir endlich einen Termin für die Aufnahme der sieben Tangos gefunden. Alleine der Ablauf solch einer Aufnahme unterscheidet sich schon komplett von einer gewöhnlichen Aufnahme. Von den vier Tagen wurde an den ersten beiden Tagen nur geprobt, ohne dass überhaupt ein Mikrophon im Aufnahmeraum stand. Der Grund ist einfach, die Musiker können sich nicht auf die technischen Raffinessen und Möglichkeiten moderner Tonmanipulationen verlassen. Man kann nachträglich nicht schneiden. Sie müssen alles so spielen, wie es später gehört werden soll: eins zu eins. Ohne Kompromisse. Vorbereitung ist alles. Am dritten Tag kümmerten wir uns dann nur um den Soundcheck. Aufstellungen der Musiker, der Mikrophone, Mikrophonpositionen, Pegelverhältnisse, Hallräume, alles wurde immer wieder gecheckt (zur Abhörkontrolle benutzten wir eine analoges Tonbandgerät) und optimiert, denn es gilt für das Aufnahmeteam das gleiche wie für die Musiker; nach der Aufnahme kann man an dem Klang nichts mehr ändern. Am Abend des dritten Tages fühlen wir uns sicher genug und vereinbarten endlich für den vierten Tag die richtige Aufnahme. Diesmal wagten wir ein weiteres Experiment: Freunde und Kollegen wurden spontan zur Aufnahme eingeladen. Und so ging die Direct-to-Disc Aufnahmen am 17. Januar 2012 endlich los. Die Musiker standen im Kreis, umrahmt von einem kleinen Publikum. Der Beginn der eigentlichen Aufnahme musste noch kurz abgesprochen werden - schließlich können die Musiker erst mit der Aufnahme starten, wenn die Einlaufrille der Lackfolie fertig geschnitten ist. Und dann ging es los, es gab kein Zurück mehr. Die Bolivar Soloists spielten wie die Teufel (oder wie Engel, je nach Betrachtungsweise). Wir schnitten insgesamt fünf Folien, drei Mal die A-Seite, zweimal die B-Seite. Zwischen den Aufnahmen gab es kleine Pausen, in denen intensiv diskutiert wurde. Nach dem letzen Take (hier gleichbedeutend mit Schnitt einer Plattenseite) löste sich die Spannung, wir lagen uns in den Armen. Juan Manuel, der Geiger meinte, er hätte in seinem Leben noch nie so gut gespielt wie heute bei dieser Aufnahme. Was für eine Aussage! Und was für ein Argument für dieses Aufnahmeverfahren. Jetzt galt es nur noch die Lackfolien mit einer eindeutigen Nummer zu beschriften und die Daumen zu drücken, dass beim Transport und bei der Arbeit im Presswerk nichts passiert. Denn auch für die Entwicklung einer Direct-to-Disc Aufnahme gilt: es gibt kein Redo oder Undo.« ................. *************************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0589 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 199,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 99,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0589 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1309 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ----- LIMITED EDITION ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

META4 ----- JEAN SIBELIUS - STRING QUARTET IN D MINOR,OP.56(VOICES INTIMAE) ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 169 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2013 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2013 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: *********************************************************************************************** ......... Jean Sibelius - Streichquartett in d-moll Op. 56 ("Voces intimae") - Meta 4......... Aufnahmen August 2013 im Meistersaal in den Emil Berliner Studio, Berlin.......... Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock......... ******************************************************************************************** ......... Dass das finnische Streichquartett Meta4 (zu sprechen „Meta Four“, ein Wortspiel mit der englischen Aussprache des Wortes Metapher) kein konventionelles Quartett der alten Schule ist, das verraten schon die Fotos auf dieser Platte: in Jeans und lässigen Hemden stehen die drei Herren da auf dem Cover, ihre Kollegin holt mit der Geige zum Schlag aus - und die Fotos von der Recordingsession zeigen, dass die vier Finnen am liebsten barfuss spielen. Dass man auch inhaltlich gern „ohne Frack und Fliege“ musiziert, hört man auf dieser herrlichen Platte: Jean Sibelius 1909 geschriebenes Streichquartett in d-moll mit dem Beinamen „Voces intimae“, „innerste Stimmen“ gilt als Schlüsselwerk im Schaffen des finnischen Komponisten: am Ende einer Schaffenskrise steht es gemeinsam mit seiner vierten Symphonie am Übergang zwischen Spätromantik und Moderne, und kehrt mit seiner ungewöhnlichen Dramaturgie (ein Zulaufen auf das Ende des dritten Satzes und danach ein quälender Zerfall in die Orientierungslosigkeit in Satz vier und fünf) die herkömmliche Quartett-Struktur um. Meta4 spielen das anspruchsvolle Werk mit enormer Hingabe und einem unglaublich homogenen und ausdrucksstarken Ensemble-Klang. Als Direktschnitt-Aufnahme ohne mehrere Takes und Schnitte ein wahrer Kraft-Akt. Starke Platte! ......... *********************************************************************************************** ......... Rezension:......... Das 2001 gegründete finnische Streichquartett Meta 4 sieht aus wie eine Indie-Rock-Band und sammelt die renommierten Preise der Klassikwelt: 2004 gewann es den Schostakowitsch-Quartett-Wettbewerb in Moskau, drei Jahre später den Joseph Haydn-Kammermusik-Wettbewerb in Wien, die BBC wählte das längst in allen großen Konzerthäusern der Welt beheimatete Ensemble zum "New Generation Artist" der Jahre 2008-2010, auch die bei Hänssler Klassik erschienenen Aufnahmen mit Schostakowitsch- und Haydn-Quartetten wurden mehrfach ausgezeichnet. Dem Werk ihres Landsmannes Jean Sibelius sind die vier Musiker besonders verbunden, allen voran dem späten Streichquartett op. 56 (1908 komponiert), dem der Komponist den Untertitel "Voces intimae" gab: Das von subtilsten Klangfarben- und Dynamik-Verschiebungen lebende Werk ist eine Herausforderung für jedes Quartett, die vier Finnen lieben es deshalb besonders und führen es seit ihrer Gründung im Repertoire. Für Berliner Meister Schallplatten haben sie es nun auch endlich eingespielt – im Direktschnitt-Verfahren, also live im Studio ohne spätere Korrekturmöglichkeiten. Die das Ensemble aber natürlich in keiner Weise nötig hätte: Nicht nur der überragende Klang, vor allem das dichte Zusammenspiel, die vibrierende Musikalität zeichnen diese Aufnahme aus. Eine kammermusikalische Sternstunde. (2013)......... ***********************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0169 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 0169 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE COPY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN BMS 1410 ----- ( SALE = AUSVERKAUF-B 10/18 ) ---- OUT OF PRINT ----- (ANALOGE-DIRECT TO-DISC-LP/RECORD / OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !!)

XXL-Foto


XXL-Foto

JOCLEYN B.SMITH & BAND ----- HONEST SONG ----- ORIGINAL-ANALOGE-DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD ----- 180GRAM VINYL - ANALOGE DIRECT-TO-DISC-PRESSING BY PALLAS IN GERMANY ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 589 ----- ( ..... ORIGINAL DIREKTSCHNITT AUFNAHMEN 2014 BEI BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN DEUTSCHLAND / ..... ORIGINAL DIRECT-TO-DISC-RECORDING 2014 BY BERLINER MEISTER SCHALLPLATTEN IN GERMANY / ..... ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD MADE IN GERMANY / ..... HIGH QUALITY 180GRAM HEAVY VIRGIN VINYL PRESSING IN GERMANY / ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN ANALOGEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ..... DIESE ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD IST = OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ..... )

Weitere Details: ************************************************************************************************* Jocelyn Smith - vocals, piano Volker Schlott - sax, flute Simon Anke - electric-organ Kai Brückner - guitar Markus Runzheimer - bass Heiko Jung - drums Aufnahmen im September 2013 und März 2014 im Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, von Philip Krause. Die Direktschnittaufnahmen von Berliner Meister Schallplatten sind mittlerweile jedem Audiophilen ein Begriff. Eine der ersten Veröffentlichungen der Reihe war 2011 Jocelyn B. Smiths „Pure & Natural“; jetzt geht die amerikanische Sängerin mit Wahlheimat Berlin noch einmal zum Direktschnitt ins Studio. Mit ihrer hochkarätigen Band spielt sie souligen, großteils akustischen Jazz-Rock, der begeistert. Anders als auf „Pure & Natural“ gibt es auf „Honest Song“ nun hauptsächlich Songs aus Smiths eigener Feder (vom neuen Album „Here I Am“) zu hören, und ihr Songwriting ist genauso gefühlvoll und soulig wie ihre Stimme. Smith kehrt hier außerdem zu ihren Wurzeln zurück und setzt sich selbst wieder ans Piano, und das macht sich vor allem auf Seite zwei bemerkbar: Hier gibt es nämlich drei klassische Klavierstücke (Rachmaninoff, Beethoven und Bach stehen dafür Pate), die aber von Smith und Band so kunstvoll und elegant in moderne Soul-Jazz-Nummern verwandelt werden, dass man schon kaum mehr von Crossover sprechen kann. Besonders Beethovens Mondschein-Sonate als „Moonlight Chanson“ kommt hier rüber, als wäre es gestern erst geschrieben worden. Wem „Pure & Natural“ gefallen hat, der wird „Honest Song“ lieben ************************************************************************************************ Rezension: Offenbar hat der Wahlberlinerin, die in den Jahren zuvor kaum in eigener Sache in Studios anzutreffen war, die Arbeit mit den BMS-Eignern Rainer Maillard und Stephan Flock solchen Spaß gemacht, daß sie auch ihr nächstes Album von ihnen produzieren ließ – was in diesem Fall schlicht "aufnehmen" bedeutet, denn in Sachen Produktion sind die Möglichkeiten bei Direktschnitt- (also Live-im-Studio-) Aufnahmen ja ansonsten begrenzt. Diesmal zeigt die Mittfünfzigerin noch deutlich mehr von ihrem außergewöhnlichen Talent – das nicht auf die großartige Soulstimme begrenzt ist: Die zweite Seite besteht aus drei faszinierenden Arrangements von Klassik-Repertoirestücken, die Smith mit ihrem Saxophonisten/Flötisten Volker Schlott gemeinsam schrieb: Rachmaninoffs Cis-Moll-Preludium, Beethovens Mondschein-Sonate und eine Bach-Invention. Daß so etwas oft schiefgeht, ist hinreichend bekannt, aber hier stimmt die Balance zwischen Respekt vor dem Original und dem Wunsch, etwas Neues daraus zu erschaffen. Besonders die Beethoven-Adaption hat das Zeug zum Welthit – ohne jede Übertreibung, hören Sie selbst…! Daß die klangliche Seite ebenfalls auf Höchstniveau ist, versteht sich ja mittlerweile von selbst. (2014) ********************************************************************************************** "Honest Song" - Jocelyn Smith (voc, p); Volker Schlott (sax, fl); Bene Apperdanier (keyb); Simon Anke (el-org); Kai Brückner (g); Markus Runzheimer (b); Heiko Jung (dr) The celebrated Diva Jocelyn B. Smith has been lauded by the Frankfurter Allgemeine Zeitung for her outstanding productions in the fields of jazz, soul, blues, pop, rock, gospel, funk, crossover and classical music, and described her as a »total work of art« – and now she surprises us yet again with a completely new genre. Born in New York in 1960, she moved to Berlin in 1984 where the music scene has become unthinkable without her. This is not only due to her powerful voice and her numerous cross-genre productions and collaborations – ranging from productions with Falco to composers such as Heiner Goebbels and Mikis Theodorakis – but also due to her social engagement. The present direct-to-disc production was made following the recording of her CD "Here I Am" and contains seven songs, which were performed live in the studio before an enthusiastic audience and captured directly onto disc. This vinyl album takes Jocelyn B. Smith back to her childhood roots and the piano. She transports the sound right back to its original form and uses this as a basis for her art. She then weaves in further strands, whereby she delves into her musical experience and allows both her own compositions and those of old masters (J. S. Bach, Sergej Rachmaninov, Ludwig van Beethoven) to come to life. In "Honest Song" she allows us a peek under her veil, the often-misunderstood 'Diva' veil. We accompany her in her moments of fear, hopelessness and self-contemplation. Recording: September 2013 and March 2014 in Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, by Philip Krause Production: Rainer Maillard & Stephan Flock *********************************************************************************************** + Volker Schlott, Heiko Jung, Markus Runzheimer u.a. Die gebürtige New Yorkerin, Jahrgang 1960, zog 1984 nach Berlin und ist seither aus der hiesigen Musikszene kaum noch wegzudenken. Nicht nur wegen der naturgewaltigen Stimme und ihren zahllosen genreübergreifenden Produktionen und Kooperationen (von Produktionen mit Falco bis hin zur Zusammenarbeit mit Komponisten wie Heiner Goebbels oder Mikis Theodorakis), sondern auch wegen ihres sozialen Engagements. Diese Direct-to-Disc Produktion entstand in Anschluss an ihre CD-Produktion »Here I Am« und beinhaltet sieben Songs, live im Studio vor begeisterten Gästen gespielt und unmittelbar in die Rille ›geritzt‹. Jocelyn B. Smith kehrt mit diesem Vinyl-Album zu ihren Anfängen zurück, dem Klavier. Sie bringt ihren Klang zurück zu seiner ursprünglichen Form als Basis ihrer Kunst, dann webt sie weitere Schichten hinein, schöpft aus den Quellen ihrer musikalischen Erfahrungen und lässt sowohl eigene Kompositionen, wie alte Meister (J. S. Bach, Sergei Rachmaninoff, Ludwig v. Beethoven) lebendig werden. In »Honest Song« lässt sie uns unter den Schleier blicken, den oft missverstandenen ›Diva‹-Schleier. Sie nimmt uns mit in ihre Momente der Angst, der Ausweglosigkeit und der Selbstreflektion. Aufnahme: September 2013 und März 2014 im Studio 1, Emil Berliner Studios, Berlin, von Philip Krause Produktion: Rainer Maillard & Stephan Flock ********************************************************************************************** Tracklisting 1 Honest song 2 Wdoyl 3 What are we doing here 4 Sometimes 5 Prelude C sharp minor 6 Moonlight chanson 7 Live is *********************************************************************************************

Zustand: OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 589 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

Preis: EUR 99,99 Euro (SALE/DISCOUNT = minus 50% SALE-DISCOUNT / minus 50% AUSVERKAUFS-RECHNUNGSRABATT = 49,99 Euro) ----- OVP = ORIGINAL VERSIEGELT = FACTORY SEALED !! ----- ANALOGE DIRECT-TO-DISC-LP/RECORD - MADE IN GERMANY ----- 180GRAM AUDIOPHILE QUALITY VINYL ----- LIMITED EDITION ----- WITH SPECIAL LIMITED NUMBER # 589 ----- ( ..... EINZIGES EXEMPLAR IN MEINER PRIVATEN, GEPFLEGTEN AUDIOPHILEN LP-SAMMLUNG = ONLY ONE SAMPLE IN MY PERSONAL AUDIOPHILE LP/RECORD-COLLECTION(ONE EXEMPLARY) !! ...... SIEHE XXL-FOTO (LOOK THE XXL-PHOTOS) ..... BITTE FOTO ANKLICKEN (PLEASE CLICK ON THE XXL-PICTURES !!) ..... )

In den Warenkorb


 1  2  3  4 ... 10 >

Willi Hutmacher - Weissenstein 61, 40764 Langenfeld - analoge, audiophile LP's und CD's aus Privatsammlung - Tel.: (+49) (0)2173-85 53 64 - Fax: (+49) (0)2173-854 91 86
E-Mail: ..... willihutm@t-online.de .....
E-Mail: ..... audiophile-lp-cd@t-online.de .....

Umsatzsteuer Identifikationsnummer (Ust-IdNr.): DE340485997 (Angemeldet als Kleinunternehmer ? 19 Absatz 1 UStG. Der angegebene Preis ist ein Endpreis zuz?glich der im Angebot angegebenen Versandkosten. Die Umsatzsteuer kann nicht ausgewiesen werden.)

Bei technischen Fragen zu meinem Online-Angebot oder zu Produktanfragen mailen Sie bitte an: ..... audiophile-lp-cd@t-online.de ..... oder .....willihutm@t-online.de

Copyright © 2001 Willi Hutmacher. Alle Rechte vorbehalten.

Zuletzt aktualisiert am 20. März 2021